Der Morgen als…

Es ist ein Morgen wie jeder andere im Jahr, der Wecker klingelt und man kommt nur mühsam aus dem Bett. Doch der Schein des Alltäglichen trügt, die letzte durchzechte Nacht hat mehr Spuren hinterlassen als die verstreuten Kleidungsstücke am Boden ahnen lassen. Die junge Frau spürt, sie ist nicht allein in ihrer Wohnung, hat der junge Mann von letzter Nacht etwas damit zu tun? Als sie anfängt zu glauben, langsam verrückt zu werden, kommen die Erinnerungen an die gestrigen Ereignisse zurück.

Ein vorgegebenes Drehbuch umzusetzen und individuell aufzulösen, darum ging es in der Veranstaltung “Professionelle Kameraführung und Lichtsetzen”.

Projektgruppe:

  • Silvia Becker
  • Anke Blessing
  • Yamile Krauer-Carreras
  • Moritz Huber

Kommentare geschlossen